Kalanchoe Zimmerpflanze des Monats Juli 2017

|   Zimmerpflanze des Monats

Die Geschichte der Kalanchoe

Wunderschöne Erscheinungsformen, einfach in der Pflege und langanhaltende Schönheit, dass sind die Eigenschaften, die die Kalanchoe zu einem Bestseller unter den blühenden Zimmerpflanzen machen. Ein Gewinn, um es im Haus schöner zu machen, aber im Frühjahr und im Sommer auch eine beliebte Beet-, Balkon oder Terrassenpflanzen, die sowohl Sonne als auch Schatten verträgt und unendlich lange blüht.

Herkunft 
Die Kalanchoe gehört zur Familie der Crassulaceae, zu der auch viele andere Fettpflanzen wie Crassula und Echeveria gehören. Die am häufigsten vorkommende blühende Variante ist Kalanchoe blossfeldiana, die sowohl einfache als auch gefüllte Blüten haben kann. Außerdem gibt es Kalanchoe, die aufgrund ihrer besobder hübschen glockenförmigen Blüten oder ihrer Blätter auffallen. Die Pflanzen wachsen in Madagaskar, Süd- und Ostafrika, Südostasien und China. In China ist auch der Name entstanden: Kalan Chau wurde später latinisiert zu „Kalanchoe”. 

Worauf sollten Sie beim Kauf von Kalanchoe achten? 
Die Kalanchoe ist eine Kurztagpflanze. Das bedeutet, dass die Pflanzen ihre Blüten anlegen, wenn die Tage weniger als 12 Stunden Tageslicht zu bieten haben. Die Gärtner haben die Möglichkeit durch Belichten oder Verdunkeln diese Bedingungen künstlich zu beeinflussen. So können im Gewächshaus kurze oder lange Tage simuliert werden, um die Pflanzen das ganze Jahr über zum Blühen zu bewegen.

Faktoren, die den Kauf beeinflussen

  • Beim Kauf von Kalanchoe spielen Topfgröße – die Pflanzen sind erhältlich von Minigrößen bis zu stattlichen Schalen erhältlich – Durchmesser und Stärke der Pflanzen, die Menge der Blütenknospen und die Reife eine Rolle. Die Blüten müssen noch knospig sein, aber bereits ein wenig Farbe zeigen. 
  • Kontrollieren Sie, ob die Pflanze frei von Krankheiten und Schädlingen ist. Wenn die Blüten oder die Blätter beschädigt oder verunreinigt sind, passiert dies häufig auf dem Transport oder bei der Lagerung. Verwelkte Blüten oder gelbe Blätter sind ein Hinweis darauf, dass sich die Pflanzen nicht im Topform befinden. 
  • Wenn sich durch Kondensation zu lange viel Feuchtigkeit zwischen den Blättern sammeln kann, besteht die Gefahr eines Botrytis-Befalls. Von anderen tierischen Schädlingen oder Pilzen ist die Kalanchoe während des Verkaufszeitraums nicht bedroht.  
  • Sorgen Sie dafür, dass die Pflanzen während des Transports und im Geschäft ausreichend Licht bekommen, um einem Streckungswachstum der Blütenstiele vorzubeugen. 
  •  Die Kalanchoe verträgt keine Temperaturen unter 12°C. Lassen Sie die Pflanze darum während des Transportes und bei der Lagerung in der Schutzhülle, um Kälteschäden vorzubeugen.
  •  Das Risko eines Kälteschadens besteht auch, wenn die Kalanchoe draußen steht. Achten Sie also auf die Temperatur.
Zurück

Wir sind für Sie da

Ihr Garten-Center röttger Team

Garten-Center röttger GmbH

Erlentiefenstraße 31

59192 Bergkamen

02307 982820

kontakt@gartencenter-roettger.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:00 Uhr
Sonntag* von 11:00 - 16:00 Uhr
* Immer sonn- und feiertags: kein Verkauf von Gartengeräten, Gartenmöbeln und Pflanzenschutz!