chrysanthemum-banner.jpg

Zimmerpflanzen des Monats

Aktueller Lifestyle mit Zimmerpflanzen

Chrysantheme

|   Archiv

Die Chrysantheme ist überall als Schnittblume bekannt, aber sie ist auch eine großartige Zimmerpflanze: buschiger Aufbau, schönes grünes Laub und großartige Blüten in verschiedenen Farben und Formen.

Die Geschichte der Chrysantheme

Sie ist außerdem eine leicht zu pflegende Pflanze, die auch höhere Temperaturen strahlend übersteht. In der freien Natur blühen Chrysanthemen im Spätsommer und Herbst. Die Gärtner simulieren im Gewächshaus die kürzeren Tage, so dass die Chrysanthemen Knospen bilden und damit auch schon früher im Jahr erhältlich sind. Die frischen, fröhlichen Blütenfarben sorgen für ein sommerliches Erscheinungsbild, mit der die Pflanze im Haus und auch auf dem Gartentisch eine gute Figur macht.

Herkunft 
Bereits im 15. Jahrhundert vor Christus wurde die Chrysantheme in China als blühendes Kraut kultiviert. Dort galt sie als erhabene Pflanze mit besonderen Kräften. Sie war so außergewöhnlich, dass nur die Adeligen die Erlaubnis hatten, diese Blume in ihren Gärten anzupflanzen. Im 8. Jahrhundert wurde die Chrysantheme nach Japan eingeführt, wo die Blume durch den Kaiser zum Nationalsymbol des Landes erklärt wurde. Die meisten Topfchrysanthemen, die jetzt in großer Anzahl erhältlich sind, gehören zur Chrysanthemum Indicum Grp., die aus Indonesien stammt.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Chrysantheme achten?

  • Bei der Topfchrysantheme sollten Sie auf den Aufbau der Pflanze, die Gesundheit der Blätter und die Reife der Blüten achten. Wenn die Knospen etwas Farbe zeigen, ist die Chance, dass die Blüten sich vollständig öffnen, am größten.
  • Beschädigte oder verunreinigte Blüten und Blätter werden häufig durch fehlerhafte Lagerung oder falschen Transport verursacht. Verwelke Blüten oder gelbe Blätter sind ein Hinweis, dass die Pflanze ihre beste Zeit bereits hinter sich hat.
  • Wenn sich zu lange zu viel Kondeswasser auf den Blättern ablagert, erhöht sich das Risiko, dass sich Botrytis-Pilze ansiedeln. 
  • Die Pflanzen müssen auch frei von Rostpilzen und Schäden durch Minierfliegen sein.

Pflegetipps für Konsumenten

  • Die Topfchrysantheme blüht an einem hellen Standort reich und lang anhaltend. 
  • Lassen Sie den Topfballen nicht austrockenen, und  geben Sie der Pflanze alle zwei Wochen etwas Dünger.
  • Verwelkte Blüten entfernen, damit die Pflanze schön frisch aussieht und neue Knospen aufblühen können.
  • Bei schönen Wetter ist die Topfchrysantheme auch ein echter Gewinn für Ihren Gartentisch.

Wir sind für Sie da

Ihr Garten-Center röttger Team

Garten-Center röttger GmbH

Erlentiefenstraße 31

59192 Bergkamen

02307 982820

kontakt@gartencenter-roettger.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 - 19:00 Uhr
Samstag von 09:00 - 18:00 Uhr
Sonntag* von 11:00 - 16:00 Uhr
* Immer sonn- und feiertags: kein Verkauf von Gartengeräten, Gartenmöbeln und Pflanzenschutz!